Statistik

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w007991f/home/modules/mod_stats/helper.php on line 106
Seitenaufrufe : 2155676
Fotoshow

Weibliche B-Jugend: SG Ruhrtal – HTV Sundwig-Westig  11:33 (2:16)
Am vergangenen Sonntag hatte die weibliche B-Jugend der SG Ruhrtal den Tabellenführer HTV Sundwig-Westig zu Gast. Nach der deutlichen Hinspiel-Niederlage mit 18:7 war klar, dass es gegen den Tabellenersten auch zu Hause sehr schwer würde. Die Ruhrtalerinnen fanden gegen die auch körperlich überlegenen Sundwig-Westigerinnen schlecht ins Spiel und lagen zur Halbzeit mit 2:16 zurück.
Nach der Pause kamen die Gastgeberinnen etwas besser ins Spiel und warfen einige schöne Tore durch Tempogegenstöße von Lisa Eckert und Treffer von Jule Storm. Die Ruhrtalerinnen konnten das Spiel trotz der Unterstützung des Publikums jedoch nicht mehr drehen und verloren deutlich mit 11:33.

SGR: Sarah Bräutigam (Tor); Amelie Verch, Hanna Bodenstaff, Jasmine Lube, Jette Vollmer, Jule Storm (4), Julia Löser, Lisa Eckert (3), Lea Osterhaus (4); Eva Burmann

 

Weibliche B-Jugend: JSG Bösperde-Halingen – SG Ruhrtal 23:14 (12:05)
Nachdem das Hinspiel gegen die JSG Bösperde-Halingen mit 17:26 zu Hause verloren ging, hofften die Ruhrtal-Mädels am vergangenen Sonntag auf eine Revanche bei dem Tabellenvierten  in Halingen.
Leider kamen die Ruhrtalerinnen mit der Spielweise, insbesondere der offenen Deckung der Gegner nicht zurecht  und gerieten schnell in Rückstand. Auch die mangelhafte Chancenauswertung und zahlreiche individuelle Fehler führten zu einem 12:5 Halbzeitrückstand.
Nach der Pause kamen die Ruhrtalerinnen besser ins Spiel und holten den Rückstand kurzzeitig auf, anschließend schlichen sich jedoch wieder zahlreiche Abspielfehler ein, sodass das Spiel mit 23:14 verloren ging.
Johanna zeigte in der zweiten Halbzweit einige schöne Paraden im Tor und verhinderte damit eine noch höhere Niederlage ihrer Mannschaft.

SGR: Johanna Mansheim, Sarah Bräutigam (beide Tor); Amelie Verch (1), Denise Lube, Eva Burmann (1), Hanna Bodenstaff, Jasmine Lube, Jette, Vollmer, Jule Storm (2), Julia Löser (2/2),  Lisa Eckert (5), Mona Heinemann (3/1), Sophie Gerlach

 

2. Herren: HSG Schwerte - Westhofen 2 - SG Ruhrtal 2 25:26 (12:12)
Spektakuläre Entscheidung in den letzten Spielsekunden!
Vor Beginn des Spieles musste die Ruhrtaler Reserve auf 2 Stammspieler verzichten. David Jaekel und Finn Wedepohl fielen mit Rückenproblemen aus.
Schon in den ersten Minuten des Spieles sah es nach einer zähen Partie aus. Zuerst gingen die Gastgeber routiniert mit 3:0 in Führung. Erst jetzt wurde die Ruhrtaler Reserve langsam wach. Allerding gelang es nach dem 9:5 für Schwerte mit einem 4er Torerfolg zum 9:9 aufzuschließen. Im darauf folgendem zähen Ringen, vor allen in der Abwehr, konnte sich keine Mannschaft bis zum Pausenstand von 12:12 absetzen.
Nach der Pause kamen die Ruhrtaler besser motiviert aus der Umkleide. Sofort nach dem Anpfiff gelang es mit 2 Toren in Führung zu gehen. Gegen die routinierten Spieler der Landesligareserve aus Schwerte setzte in dieser Phase Stefan Frimmel immer wieder die richtigen Akzente. Im Zusammenspiel mit Julius Schulte gelangen den beiden 10 der insgesamt 26 Tore.
Durch ein Tor von Laurenz Kossmann 10 Minuten vor Schluss führten die Ruhrtaler dann mit 20:23.
Jetzt gaben die Schwerter noch mal Gas. Bis 10 Sekunden vor Schluss konnten sie dann auch 25:25 aufschließen.

Dann: 

10 Sekunden vor Schluss! Ruhrtal verliert mit einem Fehlpass den Ball. Der folgende Tempogegenstoß wird abgelaufen und es folgt ein Freiwurf für Ruhrtal wegen Schrittfehlers.
Noch 5 Sekunden Spielzeit. Anstatt den Ball einfach hinzulegen, hält der Schwerter Spieler ihn fest und verhindert die Ausführung des Freiwurfes zum Tempogegenstoß. Die Schlusssirene tönt.

Folgerichtige Entscheidung: 7-Meter für Ruhrtal!

Niklas Rapude am Punkt! Er trifft zu seinem 5 Siebenmetererfolg!! Eine Quote von 100%!

SGR 2: Schneider, Severin, Steffen (1), Frimmel (5), Schulte (5), Weber T., Rapude (6), Stoffels (2), Weber M. (3), Friedrich, Weiß (2), Kossmann (1), Flinkerbusch (1)

 

derwesten.de
1.Herren:
TV Hasperbach - SG Ruhrtal 30:26 (16:11).

SG Ruhrtal hat im Auswärtsspiel beim TV Hasperbach mit 26:30 das Nachsehen
„Bis auf Torhüter Henrik Basler hat kein Spieler wirklich überzeugt. Wir konnten uns kaum Warmmachen und sind deshalb auch nie heiß gelaufen“, resümierte Ruhrtal-Coach Frank Mähl. Der Start verlief zwar positiv (3:2), aber es folgten vier Gegentore am Stück. Über 4:9 ging der Aufsteiger mit einem Fünf-Tore-Rückstand in die Pause. Ruhrtal bekam Hasperbach Goalgetter Tsolakis (9/4) ebenso wenig in den Griff wie Kramer, Wulf und Berginc, die je fünfmal trafen.

SGR: Basler; Humpert (5), Struwe (5), Lehmkenkühler (4), Rapude (3), Probst (3), Bauerdick (2), Schmidt (2), Hammer (2/1), Gräbener, Trüller.


1. Damen: HSG Hohenlimburg II - SG Ruhrtal 21:24 (9:11).
12 Siebenmeter können Ruhrtal nicht schocken
Die SG Ruhrtal bekam zwölf Siebenmeter gegen sich gepfiffen und spielte zweimal in doppelter Unterzahl. „Davon haben wir uns aber nicht beirren lassen. Ich muss meiner Mannschaft ein Kompliment aussprechen, da sie auf alles eine Antwort parat hatte“, lobte SG-Coach Jörg Humpert.

SGR: Köster, Vieth; Feldmann (1), H. Wolf (4/1), Gierse (1), Voigt (2), Iken (3), Vernholz, Frey-Hannappel, L. Wolf (8), Friederritzi (2), ten Haaf, Brouwer (2).
 

+++ HANDBALL-WM in der Ruhrtalhalle +++

Zum letzten Vorrundenspiel am heutigen Freitag gegen Kroatien, öffnen wir den Jugendraum wieder wie gewohnt ab 17:30 Uhr. Ein sicherlich spannendes Spiel erwartet uns zum Abschluss der Vorrunde und im Kampf um den 1. Platz der Gruppe C. Kommt vorbei, es wird sich bestimmt lohnen!

 
Aktueller Spieltag
Facebook Aktuell