Statistik

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w007991f/home/modules/mod_stats/helper.php on line 106
Seitenaufrufe : 2272736
Fotoshow

derwesten.de
1. Herren:
SG Ruhrtal - TV Lössel 30:29 (17:16).

SG Ruhrtal baut Heimserie aus
Der Aufsteiger ist nach 30:29-Sieg gegen den TV Lössel in der Liga seit dem 11. April 2015 zu Hause ungeschlagen.
Hauchdünn schrammte die SG Ruhrtal am zweiten Punktverlust vorbei. „Wir haben es unnötig spannend gemacht, weil die Deckung lange Zeit die nötige Aggressivität vermissen ließ“, resümierte Ruhrtal-Trainer Frank Mähl. Zu leicht konnten sich Quittmann (8) und Stein (6/2) aus dem Rückraum durchsetzen, zu oft kam der flink kombinierende TV Lössel auch über die Außen zum Zuge. Zum Glück war David Bauerdick trotz Fußbeschwerden bestens aufgelegt und hatte den größten Anteil daran, dass die Oeventroper in der torreichen ersten Hälfte mehrfach (9:6, 14:11 und 17:14) auf drei Treffer enteilen konnten. Die zweite Hälfte verlief nach ähnlichem Muster. Am Ende wurde es trotz einer 30:26-Führung noch einmal richtig spannend.

SGR: Basler (15. Lörwald); Bauerdick (8), Hammer (6/3), Humpert (5/1), Röttger (4), Struwe (3), Rapude (2), Schmidt (1), Lehmenkühler (1), Probst, Trüller, Gräbener.


1. Damen: TV Wanne - SG Ruhrtal 25:27 (11:18).
In der Handball-Bezirksliga Südwestfalen der Frauen gab hat Spitzenreiter SG Ruhrtal seinen Vorsprung auf drei Punkte ausgebaut.
„Wanne hat uns mit seiner robusten Spielweise das Leben schwer gemacht. Insgesamt hat meine Mannschaft aber mental stark gespielt“, erklärte Ruhrtal-Trainer Jörg Humpert. Die Bestnoten verdienten sich Hannah Wolf und Rita Brouwer.

SGR: Köster, Vieth; Feldmann, H. Wolf (11/6), Gierse (3), Voigt (2/1), Iken, Vernholz, Frey-Hannappel (1), L. Wolf (6), Friederritzi, ten Haaf, Brouwer (4).
 

derwesten.de
1. Herren:
SG Ruhrtal - TV Lössel (Sa., 19.30 Uhr, Ruhrtalhalle)

Aufsteiger SG Ruhrtal erwartet den Tabellenvierten TV Lössel
Aufsteiger SG Ruhrtal ist mit seiner Ausbeute von 19:17-Punkten bislang sehr zufrieden, aber Trainer Frank Mähl verweist auf das schwere Restprogramm: „Auswärts haben wir bislang sehr wenig gerissen. Und es kommen noch drei der vier Topteams zu uns“, berichtet Mähl. Eine der Top-Mannschaften ist der TV Lössel. Der Tabellenvierte gibt am Samstag, 11. Februar, um 19.30 Uhr in der Ruhrtalhalle in Oeventrop seine Visitenkarte ab. „Der TV Lössel ist eine seit Jahren gewachsene und gut aufeinander abgestimmte Mannschaft mit einem starken Mittelmann Strohhammer, dessen Kreise wir unbedingt einengen müssen“, teilt Mähl mit und erwartet eine äußerst schwierige Aufgabe. Im Hinspiel gab es eine 24:30-Niederlage.
Die Vorbereitung auf die Partie gegen Lössel verlief aufgrund eine Erkältungswelle alles andere als optimal. „Montag und Dienstag waren insgesamt nur zehn Stammkräfte da“, so Mähl. Storm fällt definitiv aus. Hinter Torjäger Humpert, Rapude und Lehmenkühler stehen Fragezeichen.


1. Damen: TV Wanne - SG Ruhrtal (So., 16 Uhr).
Spitzenreiter Ruhrtal trifft auf die beste Offensive
Mit dem Tabellenneunten TV Wanne trifft Spitzenreiter SG Ruhrtal auf die beste Offensive der Liga (406 Tore). Im Schnitt erzielt Wanne 25 Tore pro Spiel. SG-Coach Humpert: „Wir wollen da weitermachen, wo wir zuletzt aufgehört haben und den nächsten Sieg einfahren.“
 

Busfahrt zum Auswärtsspiel der 1. Damen nach Herne gegen den TV Wanne am 12.02.2017.

Auch im nächsten Auswärtsspiel unserer Damen wollen wir die Mannschaft wieder tatkräftig unterstützen und so die Tabellenführung weiterhin behaupten.

Folgender Ablauf ist geplant:


13:15 Uhr Abfahrt Freienohl Markt
13:30 Uhr Abfahrt Oeventrop Sporthalle
15:00 Uhr Ankunft Sporthalle TV Wanne "Im Sportpark 20, 44652 Herne"
16:00 Uhr Anwurf
18:00 Uhr Abfahrt
19:30 Uhr Ankunft Oeventrop

Kosten pro Person: 10 EUR

Verbindliche Anmeldung unter: http://doodle.com/poll/qhqp7xx7cmrykfha

 

Kinderkarneval 2017

 

weibliche B-Jugend: JSG Menden Sauerland Wölfe 2 – SG Ruhrtal 21:22 (10:13)
(jk) Am Samstagmittag stand für die Ruhrtal-Mädels ein schweres Auswärtsspiel bei der JSG Menden Sauerland Wölfe 2 auf dem Programm, das Hinspiel verloren sie mit 17:33 und durch viele Absagen und Ausfällen standen nur 8 Spielerinnen zur Verfügung. Es reiste also eine Mannschaft gemischt aus C-Jugend und B-Jugend nach Menden und wollte versuchen gut dagegen zu halten und sich besser zu verkaufen wie im Hinspiel. Von Anfang an stimmte die Einstellung aller und so ging man schnell mit 6:2 in Führung. Den Ruhrtalerinnen gelangen immer wieder gut rausgespielte Kombinationen die schlussendlich zum Torerfolg führten und auch in der Abwehr passte alles sodass die Gastgeberinnen aus Menden nur schwer in Ihr Spiel fanden. Mit einer verdienten 3 Tore Führung für Ruhrtal ging es in die Pause. In der Kabine nahmen sich alle vor nicht einzubrechen und weiter so konzentriert zu spielen wie in den ersten 25 min. Das gelang den Gästen aus Ruhrtal leider nicht ganz und Menden konnte Anfang der 2. Halbzeit ausgleichen, aber die Ruhrtalerinnen gaben nicht auf und kämpften um den Sieg. Sie wollten unbedingt gewinnen und das sah man jeder Spielerin an. So schafften die Ruhrtalgirls es nochmal sich einen kleinen Vorsprung rauszuspielen. In dieser Phase hielt zum Beispiel die eigentliche C-Jugend Torfrau Fabienne entscheidenden 7m. Am Ende schafften es tatsächlich die Gäste einen ein Tor Vorsprung über die Zeit zu retten und gewannen ganz unerwartet dieses Spiel. Die gesamte Mannschaft war total erschöpft aber überglücklich nach diesem Kraftakt.
Ich bin unendlich stolz auf meine Mannschaft wie Sie gekämpft und verdient gewonnen haben. Vor dem Spiel hätte ich mir nicht erträumen lassen das wir hier in Menden mit nur 8 Spielerinnen 2 Punkte mitnehmen. Diese Mannschaft hat heute ein ganz großes Spiel abgeliefert.

SGR: Fabienne Lube (Tor), Jette Vollmer, Sophie Gerlach, Jasmine Lube (1), Sarah Bräutigam (2), Julia Löser (7/2), Jule Storm (5) und Theresa Schmidt (7)

 
Aktueller Spieltag
Facebook Aktuell