Statistik

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w007991f/home/modules/mod_stats/helper.php on line 106
Seitenaufrufe : 2551573
Fotoshow

derwesten.de
1. Herren: SG Ruhrtal - HSG Hohenlimburg II 22:30 (11:13)
"Das Ergebnis ist zu hoch ausgefallen. Wir hätten dieses Spiel auch gewinnen können", sagte SG-Coach Andreas Brüggemeier. Allerdings nutzte Ruhrtal wieder einmal hochkarätige Torchancen nicht, zeigte aber eine gute kämpferische Leistung.

SGR: Lörwald, Gierse; Trompetter, Hammer (2), Blech (4), Y. schäfer (5), Schulte (1), N. Lehmenkühler (2), Maaß (3/1), Frimmel (1), Schulz (3), Humpert, Glaremin (1).

Hohenlimburg. (bg) Die Handballer der HSG Hohenlimburg stehen im Viertelfinale des Kreispokal, dürfen sich jetzt auf die Auseinandersetzung mit Oberligist HSG Menden-Lendringsen (Spieltermin 6. Februar) freuen.

In Runde zwei bezwangen die Hohenlimburger mit einer Mischung aus erster und zweiter Mannschaft den gastgebenden Kreisligisten SG Ruhrtal souverän mit 30:22 (13:11). Dabei machten vor allem die Kind-Brüder von sich reden: Torhüter René präsentierte sich in Hochform und wehrte neben zwei Siebenmetern noch etliche weitere freie Würfe der hoch engagierten Ruhrtaler ab.
Seine Brüder machten im Angriff Dampf, wobei insbesondere Sebastian immer wieder energisch durchzog und mit acht Treffern zum Hauptschützen avancierte.

Die HSG übernahm sofort das Kommando und zog kontinuierlich über 2:1, 4:2 und 7:4 bis auf 10:5 (20.) davon. Noch aber war der „Drops“ nicht gelutscht, denn Ruhrtal verkürzte bis zum Seitenwechsel auf zwei Tore.
Wirklich spannend wurde es aber nicht, denn Hohenlimburg kam auch in Halbzeit zwei gut aus den Startlöchern, setzte sich mit einem Viererpack auf 19:14 ab und zog in der besten Spielphase sogar auf 25:16 (50.) davon, wobei Teamsprecher Frank Schütte ein Siebenmeter-Hattrick gelang. Manfred Lehmann rundete mit dem 30. Treffer und der somit zu spendenden Kiste Bier den „Ausflug“ ab.

HSG: Rene Kind; Sebastian Kind (8), Schütte (5/5), Raffke (4), Schatz (3), Schneider (3), Marks (2), Sven Kind (2), Lehmann (2), Brahimi (1).

 


 

1. Damen: SG Ruhrtal - TV Wickede 30:20 (11:7)
"Unser Sieg war nie gefährdet. Wir haben im Angriff schnell gespielt und gut kombiniert", sagte SG-Coach Hubert Vornholt. Auch in der Deckung stand die SG gut und ließ vor allem in der ersten Halbzeit nicht viele Chancen zu.

SGR: Goldmann, Schulte; Adler, Brouwer (6), Frey-Hannappel (3), Kossmann, Küster (1), Osterhaus (1), Schürmann (3), Staat (8/4), Vollmer (6), F. Vornholt (1), K. Vornholt (1), Weber.

 

Durch eine Niederlage ist unsere erste Herrenmannschaft aus dem Pokalwettbewerb ausgeschieden. Die Damen sind mit einem klaren Sieg gegen Wickede eine Runde weiter. Als nächster Gegner auf dem Weg zum Cup wartet nun (im Februar 2011) die HSG Schwerte-Westhofen.

Herren: SG Ruhrtal - HSG Hohenlimburg II 22:30
Damen: SG Suhrtal - TV Wickede 30:20

 

Seit dem Spiel der weibl. D-Jugend am letzten Sonntag gegen 15 Uhr wird die Sporttasche von Christof Humpert vermisst. Neben ein paar persönlichen Sachen befinden sich dort auch ein Schlüssel am Anhänger mit Trikot (Aufschrift: "Humpi") und die Pässe der Spielerinnen darin.
Wer die Tasche vielleicht gefunden hat, bitte unter einer der folgenden Nummern melden:
Tel.-Nr.: 02937-2272
Handy-Nr.: 0160-1656526

Infos können ansonsten aber auch an Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. gegeben werden. Diese werden dann weitergeleitet.

Vielen Dank!

 

Die Senioren-Ligen machen am kommenden Wochenende eine Pause. Die Sporthallen bleiben aber nicht leer, denn es stehen Pokalspiele auf dem Programm. In der zweiten Runde des Kreispokals trifft unsere erste Herrenmannschaft am kommenden Freitag, 19.11.2010  auf die HSG Hohenlimburg II. Angepfiffen wird diese Partie um 20.30 Uhr.

Am Sonntag, 21.11.2010 um 18:00 Uhr ist dann das Damenteam des TV Wickede zu Gast in der Ruhrtalhalle. Die Gäste werden sicherlich auf eine hochmotivierte SGR-Damenmannschaft treffen. Nach drei Liga-Siegen in Folge soll auch hier ein positives Ergebnis her.
Wir wünschen beiden Ruhrtal-Teams viel Erfolg!

 

derwesten.de
1. Herren: SSV Meschede - SG Ruhrtal 15:24 (4:13).
Ruhrtal deklassiert Meschede im Derby
„Es war eine grottenschlechte Angriffsleitung. Wir waren zu keiner Zeit im Spiel“, sagte SSV-Coach Wolfgang Burgard. Zwar stand der SSV solide in der Deckung, agierte im Angriff aber nervös. Wolfgang Burgard: „Ruhrtal war keine Übermannschaft. Wer aber nur 15 Tore wirft, der hat keinen Sieg verdient.“
Zufriedenheit herrschte dagegen bei SG-Coach Andreas Brüggemeier. „Wir hatten heute eine ausgezeichnete Deckung mit einem starken Torwart. Auch im Angriff hatten wir gute Aktionen.“ Ruhrtal spielte aus einer kompakten Deckung mit Druck nach vorn und zeigte eine engagierte Leistung.

SGR: T. Gierse, Lörwald; O. Lehmenkühler, Schulte (1), Blech, Trompetter (2), Frimmel (1), Maas (5/4), Humpert, N. Lehmenkühler (5), Y. Schäfer (2), Hammer (3), Glaremin (4), Schulz (1).

 


 

1. Damen: SG Ruhrtal - TuSpa Sümmern 18:15 (8:7).
„Wir werden immer besser und gewinnen mehr an Sicherheit“, sagte SG-Coach Hubert Vornholt. Die SG Ruhrtal stand sehr gut in der Deckung und spielte im Angriff mit Tempo.

SGR: Golrmann, Schulte; Adler, Brouwer (6/2), Frey-Hannappel (2/1), Koßmann, Küster, Osterhaus, Schürmann (2), Staat (7/7), Vollmer, F. Vornholt (1), K. Vornholt, Weber.

 
Next Events
Zur Zeit sind keine Eintrge vorhanden!
Aktueller Spieltag
Facebook Aktuell