Fotoshow

Handball mit Zukunft.

Der Förderverein Handball FH Ruhrtal e.V. hat sich im Winter 2001 mit dem Ziel gegründet, den Handball bei der SG Ruhrtal ideell wie materiell zu unterstützen.

Der Vorstand:

 

Vorstand2014_kein_Bild
1. Vorsitzender - Marcel Neff.

Klosterberg 3
59823 Arnsberg-Oeventrop
mobil: 0170-1642595
Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

 

 

 

 

Vorstand2014_kein_Bild


2. Vorsitzender - Reinhold Schmidt.


Gerhart-Hauptmann-Str. 13
59872 Meschede-Freienohl
Tel.: 02903-850977

 

 

 

 

Vorstand2014_kein_Bild
1. Geschäftsführer - Markus F. Schmidt.

 

 




 


Vorstand2014_kein_Bild
1. Kassierer - Dominik Storm.

Herfweg
59823 Arnsberg-Oeventrop
mobil: 0151-27098295






 


Förderverein Handball FH Ruhrtal e.V. gegründet.
(ks) Nach mehrmonatiger Vorbereitung und vielen Vorbesprechung wurde für den 14.12.2001 in das Kolpinghaus zu Oeventrop eingeladen. Anlaß dieser Einladung war die Gründung eines Fördervereins für die Belange des Handballsports in Oeventrop.
Schon seit mehrere Jahren beschäftigten sich einige Mitglieder des Ruhrtalvorstands mit diesem Thema, doch bisher wurde der endgültige Schritt nicht getan. Im Herbst des vergangenen Jahres kamen nun einige "altgediente" Ruhrtaler zusammen, um diese dringend benötigte Einrichtung in´s Leben zu rufen.
Unterstützt durch die Vorstandsmitglieder Christoph Schmidt und Ulrich Hachmann waren es unser Ehrenpräsident Wilfried Bernotat, Daniela Göckeler, Klaus Spindeldreher, Markus F. Schmidt, Karsten Schulte und Markus Storm, die diese Idee letztendlich umsetzen wollten.

Am 14.12.2001 trafen sich also 16 Handballfreunde, um die Gründung vorzunehmen. Im einzelnen sind folgende Ruhrtaler Gründungsmitglieder des Fördervereins: Thorsten Bornemann, Ulrich Hachmann, Ralf Müller, Christoph Klemm, Jörg Humpert, Patric Parsiegla, Markus F. Schmidt, Klaus Spindeldreher, Wilfried Bernotat, Stephan Tillmann, Karsten Schulte, Simone Frey-Hannappel, Daniela Göckeler, Markus Storm, Christoph Schmidt und Lorenz Stirnberg.

Nach der Einleitung durch den Ruhrtalvorsitzenden Christoph Schmidt stellten Karsten Schulte und Markus Storm die Zielsetzung und den Satzungsentwurf für den Förderverein vor.
Die Zielsetzung ist die Förderung des Handballsports in Oeventrop durch die Bereitstellung entsprechender finanzieller wie auch personeller Mittel. Der Förderverein ist dabei selbstlos tätig, d.h. die Erwirtschaftung der finanziellen Mittel geschieht nicht aus Eigeninteresse, sondern ausschließlich dazu, dem Ruhrtalvorstand Geldmittel zur Verfügung zu stellen, die sinnvoll in der Handballabteilung des TuS Oeventrop eingesetzt werden.
In allen Vorbesprechungen und auch in der Gründungsversammlung wurde großer Wert darauf gelegt, dass die Zukunft der SGR im Jugendbereich liegt. Eine gezielte Förderung der Jugend und der Übergang gut geschulter Jugendspieler in unsere Seniorenmannschaften soll durch die Mittel des Fördervereins verbessert werden. Langfristig gesehen sollte dadurch eine bessere sportliche Entwicklung der Seniorenmannschaften einher gehen.


Beim Einsatz der Mittel und bei personellen und sachlichen Entscheidungen innerhalb der Handballabteilung wird der Förderverein kein Einflussnehmer sein. Auch diese Tatsache ist herauszustellen; der Vorstand der Handballabteilung ist nicht an Anweisungen und Vorschläge des Fördervereins gebunden, sondern wird weiterhin die Geschicke allein leiten.
Nachdem der Satzungsentwurf in allen Punkten vorgestellt und diskutiert war, wurde er von der Versammlung genehmigt. Der erste Gründungsakt war getan.

Die Besetzung des Vorstands erfolgte anschließend.
1.Vorsitzender: Karsten Schulte - ehemaliger Vorsitzender und stellvertretender Vorsitzender der SG Ruhrtal
2.Vorsitzender: Wilfried Bernotat - Mitgründer der SG Ruhrtal, erster Vorsitzender und Ehrenpräsidetn der SG Ruhrtal
Kassiererin: Daniela Göckeler - aktive Spielerin der ersten Damenmannschaft, Trainerin der Minigruppe, C-Lizenz-Inhaberin
Nachdem auch die Kassenprüfer gewählt waren, konnte die Arbeit aufgenommen werden.

Sehr schnell konnte die Eintragung in das Vereinsregister vorgenommen werden. Ein PC und Software für die Finanzbuchhaltung wurde angeschafft, Briefköpfe und Eintrittsformulare entworfen und der Vorstand ging auf Mitgliederwerbung.
In recht kurzer Zeit wurde dem Förderverein auch die Gemeinnützigkeit erklärt, so dass auch dem Werben um Spenden nichts mehr im Wege stand. Insbesondere einige unserer Gründungsmitglieder haben durch Spenden ihre Verbundenheit zum Handballsport bereits bekundet. Für interessierte Spender sei noch gesagt, dass aufgrund der Gemeinnützigkeit die Spendenbelege direkt vom Förderverein an den Spender ausgestellt werden können.

Das erste organisatorische Highlight war der Osterball in der Schützenhalle Oeventrop. Erstmalig richtete der Förderverein diese Veranstaltung aus. Erfreulich ist die Tatsache, dass viele Ruhrtalmitglieder als Helfer zur Verfügung standen. Die Mithilfe bei den Aktivitäten des Fördervereins sollte nämlich gerade nicht auf seine Mitglieder beschränkt bleiben, sondern jeder, der sich mit dem Handballsport in Oeventrop verbunden fühlt, ist herzlich eingeladen.

Ein großer Erfolg war auch der Ruhrtal-Wandertag nach Freienohl. Bei aller bestem wetter rührte der Vorstand des Fördervereins kräftig die Werbetrommel. Als Ergebnis bleibt neben dem harmonischen Ablauf und der tollen Stimmung festzuhalten, dass nach diesem Tag der Förderverein auf stolze 60 Mitglieder angewachsen ist.

Allen Mitgliedern und Spendern gilt unser herzlicher Dank. Der SG Ruhrtal wünschen wir eine erfolgreiche Spielzeit und einen regen Zulauf im Jugendbereich.


 
Next Events
Zur Zeit sind keine Eintrge vorhanden!